Katalyn Bohn

Gäubote, 12.1.2018

Katalyn Bohn öffnet die digitale Büchse der Pandora, lässt etwa grenzdebilen Selbstoptimierungswahn und heillos zynische Effizienzlogik los. (…) Nebenbei entlarvt sie noch den hypernervösen, haltlos narzisstischen Tanz um die eigene Pseudoidentität und Ego-Blase, die ständig zu platzen und zerfleddern drohen. ...

Rheinpfalz, 20.11.2017

Ausgefallen, spritzig, sympathisch, frech, gigantisch: - Katalyn Bohn ist eine vielseitige Künstlerin. (…) Mutig prangert Bohn die Massentierhaltung und die Küken-Vernichtung im Schredder an - so charmant verpackt, dass erst im Nachgang die tiefsinnigen Botschaften zum Nachdenken anregen. ...

Wiesbadener Kurier, 7.10.2017

Zwei Stunden lang faszinierte Bohn die Zuschauer mit ihrem Kabarett-Feuerwerk. Wie sie ständig die Rollen wechselte, Dutzende unterschiedliche Menschen und Tiere spielte, sang und musizierte, um sozialkritisch die letztendlich tödliche Effizienz um jeden Preis im digitalisierten Alltag zu beleuchten, begeisterte...

Wiesbadener Kurier, 6.2.2017

„Eine Wahnsinnsleistung!“, „Mannomann“, „Ein Multitalent.“ Das Lob der rund 60 Zuschauer und der frenetische Applaus wollten gar nicht abreißen(…)Auf sehr intelligente und vielseitige Weise setzt Bohn sich mit der Überforderung des Menschen auseinander. ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen