KATALYN BOHN SCHAUSPIELERIN

Vertretung Film: Agentur: siewertundknittel

Showreel 2016

Werbe-Showreel 2016

November 2016 Dreh Kinofilm
Ostwind 3
Rolle: Mutter von Shaquina
Regie: Katja von Garnier

November 2016 Dreh Kinofilm
Ursula Mayer gegen der Rest der Welt
Rolle: Joggerin
Regie: Petra Lüschow

5.+12.November 17.20 Uhr auf KIKA
Sitcom Leider Lustig
Rolle: diverse
Regie: Sven Nagel

August 2016: Dreh ARD Spielfilm
Ich war eine glückliche Frau
Rolle: Freundin von Eva
Regie: Martin Enlen
Casting: Ingrid Böhm

März/April 2016: Dreh ZDF
Der Staatsanwalt
Rolle: Sonja
Regie: Martin Kinkel
Casting: Dorothee Weyers

KABARETTISTINKATALYN BOHN

SEIN ODER ONLINE Digital, global und optimal! In Ihrem neuen Programm widmet sich Katalyn Bohn dem Dilemma unseres maximal effizienten Lebens.

4. Februar 2017 Vorpremiere an den Wiesbadener Kammerspielen
20. Mai 2017 Premiere am Theaterhaus Stuttgart

MISS GESCHICKE
Kabarett Comedy Slapstick! In ihrem ungewöhnlichen Bühnenprogramm verbindet Katalyn Bohn Pantomime mit Kabarett! Dabei zaubert sie in einer einzigartigen Mischung aus Körper- und Sprachakrobatik und einer unglaublichen Wandlungsfähigkeit die verschiedensten „Miss Geschicke!” auf die Bühne – gesellschaftskritisch und urkomisch!

Booking und Vertretung Kabarett:
Frank Bramer
+49 (0) 176 726 828 50
bramer@katalyn-bohn.de

***NEWS***
***MISS GESCHICKE ist nominiert für den Reinheimer Satirelöwen***
***Interview SWR2***Die Ausnahme Künstlerin Katalyn Bohn
***November 2016 MixShow mit Gerbung Jahnke im Pantheon Theater Bonn***

ALLE TERMINEhier klicken

Trailer!

PRESSE
Kölner Rundschau vom 29.3.2016
Auf der Spur des großen Jerry Lewis
(…) Das Atelier Theater barst aus allen Fugen. Vielleicht auch, weil Bohn etwas versprach, was man bisher noch nicht gesehen hatte: eine Mischung aus Pantomime, Kabarett, Slapstick und Comedy. (…) ein Parforce-Ritt, bei dem sie mal die Arbeitsvermittlerin für Schauspieler gibt, dann die Porno Queen, die Tatort Kommissarin wird, und schließlich als Nachrichten-sprecherin eine göttliche Parodie auf Judith Rakers, das „Rapunzel der ARD“ auf die Bretter legt. Bei ihrer pantomimischen Interpretation des Flirtverhaltens von der Steinzeit bis heute wird sie mit ihrem kontrollierten Grimassieren geradezu eine weibliche Jerry Lewis. Das ist fürwahr der komödiantische Ritterschlag. Und Zaubern kann sie auch noch!

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!